Das Jahr war spannend! Machen wir         weiter mit

 

 

 

 

 

Bibliolog ist eine immer beliebter werdende Spielart der Auseinandersetzung mit biblischen Texten. Man praktiziert Bibliolog in einer Gruppe, die sich immer wieder neu zusammensetzen kann. Diese Form von Identifikation mit biblischen Figuren (alle schlüpfen in dieselbe Rolle) und Interaktion in der Gruppe wird umso lebendiger, je vielfältiger die Teilnehmer/Innen betreffend Alter, Beruf, Lebenserfahrung usw. sind. Vorkenntnisse sind nicht nötig! Jede Meldung ist gut!

 

 Ideal: ab 6 Personen.

Kurze SMS vor jeder Veranstaltung genügt. 

Gabriele Wisser, Pastoralassistentin von Breitenlee- 0664 610 12 50

 

 DO 26. Sept. 18:45h*

Pf. Breitenlee - Pfarrsaal

 

DO 10. Okt. 18:45h*

Pf. St. Claret - Kirche

 

MI 13. Nov. 18:45h*

Pf. Hirschstetten - Kapelle

 

DO 5. Dez. 18:45h

Pf. Breitenlee - Pfarrsaal

 

*Jeweils nach der Abendmesse  Bitte informieren Sie sich auch auf der Homepage der Pfarren!

  

 

Das "weiße" und "schwarze" Feuer der Bibel

 

Bibliolog nimmt die jüdische Auslegung des Midrasch auf, biblischen Texten (dem "schwarzen Feuer") dadurch näher zu kommen, dass die Zwischenräume der Texte (das "weiße Feuer") erzählend und kreativ gefüllt werden.          (Uta Pohl-Patalong)

 

Die Teilnehmenden versetzen sich dabei in die biblischen Gestalten hinein. In diesen Rollen füllen sie die "Zwischenräume" bzw. das "weiße Feuer" der Texte mit ihren Erfahrungen und ihrer Phantasie, indem sie auf Fragen antworten, die in der Bibel offen bleiben. Sie gewinnen dadurch einen lebendigen Zugang zu dem "schwarzen Feuer" der Buchstaben des Textes und entdecken die Bedeutung der Bibel für ihr Leben heute. 

 

(aus dem Bericht über das Regionaltreffen der österreichischen Bibliologleiterinnen

im "Sonntag" Nr. 21 vom 26.5.2019)