"Bibliolog lässt mich die Biblischen Texte viel tiefer verstehen! Was alles gesagt wurde geht mir noch tagelang nach."

 

 

 

 

 

Bibliolog ist eine immer beliebter werdende Spielart der Auseinandersetzung mit biblischen Texten, die ermöglicht diese neu zu entdecken und zu erleben. Durch Rollenidentifikationen der Teilnehmenden mit biblischen Gestalten (in Gruppenarbeit) verweben sich biblische Geschichte und Lebensgeschichte und legen sich gegenseitig aus. Die Geschichte Gottes mit dem Menschen damals verbindet sich mit den Lebensgeschichten der Menschen von heute.

 

 Ideal: ab 6 Personen.

Kurze SMS vor jeder Veranstaltung genügt. 

Gabriele Wisser, Pastoralassistentin von Breitenlee- 0664 610 12 50

 

 DO 16. Jänner 18:45h*

St. Claret-Kirche

 

 

MI 12. Februar 18:45h*

Pf. Hirschstetten-Kapelle

 

DO 26. März 18:45h*

Pf. Breitenlee-Pfarrsaal

 

 

 

DO 16. April 18:45h*

Pf. St. Claret-Kirche

 

MI 27. Mai 18:45h*

Pf. Hirschstetten-Kapelle

 

 

DO 18. Juni 18:45h*

Pf. Breitenlee-Pfarrsaal

 

*Jeweils nach der Abendmesse  Bitte informieren Sie sich auch auf der Homepage der Pfarren!

  

 

Das "weiße" und "schwarze" Feuer der Bibel

 

Bibliolog nimmt die jüdische Auslegung des Midrasch auf, biblischen Texten (dem "schwarzen Feuer") dadurch näher zu kommen, dass die Zwischenräume der Texte (das "weiße Feuer") erzählend und kreativ gefüllt werden.          (Uta Pohl-Patalong)

 

Die Teilnehmenden versetzen sich dabei in die biblischen Gestalten hinein. In diesen Rollen füllen sie die "Zwischenräume" bzw. das "weiße Feuer" der Texte mit ihren Erfahrungen und ihrer Phantasie, indem sie auf Fragen antworten, die in der Bibel offen bleiben. Sie gewinnen dadurch einen lebendigen Zugang zu dem "schwarzen Feuer" der Buchstaben des Textes und entdecken die Bedeutung der Bibel für ihr Leben heute. 

 

(aus dem Bericht über das Regionaltreffen der österreichischen Bibliologleiterinnen

im "Sonntag" Nr. 21 vom 26.5.2019)